Eine Pinnwand ist ein Treffpunkt für Ideen: Wir möchten alle Personen, die Lust und Ideen haben, herzlich einladen sich zu beteiligen. Die Städte werden immer voller und nicht erst seit heute erleben wir die Auswirkungen des Klimawandels und der Umweltverschmutzung. Neue und neuartige Technologien verändern in rasendem Tempo die Art und Weise wie wir zusammenleben. Diesen Wandel gilt es nicht passiv abzuwarten, sondern aktiv zu gestalten.

Noch zu oft passiert Wandel in abgeschlossenen Orten: Die Entwicklung hochtechnologischer Innovationen, die mit der Smart Mobility assoziiert werden, ist noch immer nur wenigen Profis und Expert*innen zugänglich. Um die Potenziale neuartiger Technologien wie etwa der Künstlichen Intelligenz zu nutzen, zur Lebensqualität aller beizutragen, bedarf es eines ganzheitlichen Blicks und dem vernetzten Engagement diverser Akteure: Von Macher*innen aus allen gesellschaftlichen Schichten und Kontexten.

Ein solcher Wandel bedarf aber nicht nur kreative Personen, Macher*innen, sondern auch einen unabhängigen und offenen Ort an dem Ideen wie auch Herausforderungen diskutiert werden und Lösungen entstehen können. Die Rethinking Mobility Pinnwand ist dieser Raum.

Dabei ist egal, ob sie einen professionellen Hintergrund haben oder nicht, Teil eins Unternehmens oder einer Organisation sind, oder als private Einzelperson auftreten.

Sie haben Ideen für bessere Straßen, die Parkplatzsituation in Ihrer Nachbarschaft oder gleich für das ganze Städtedreieck? Sie sind mit den Mobilitätsproblemen und Herausforderungen in Ihrer Umgebung vertraut und suchen nach kreativen Lösungsansätzen oder Kooperationspartnern? Sie möchten zeigen, woran Sie gerade arbeiten, suchen Feedback oder gar Finanzierung? Sie wissen von oder halten Events zur Vernetzung und Wissensvermittlung?

Dann registrieren Sie sich, schreiben Sie einen Beitrag und tauschen Sie sich in und mit dem Innovationsnetzwerk aus.