Ländliche Regionen stehen in Sachen Mobilität vor großen Herausforderungen. Die Frankfurt UAS und die Hochschule Hannover prüfen in einem vom BMVI geförderten Projekt Potenziale autonomer Shuttles. Die Idee: Güter- und Personentransport im ländlichen Raum kombinieren. Die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ hat dem Bundestag nach zweijähriger Arbeit ihren Abschlussbericht vorgelegt. Das Leitbild der Ausarbeitung: „Menschenzentrierte KI“. Was erwartet Sie auf dieser Seite? Viele spannende News zum Thema Smart Mobility

Das Thema Mobilität der Zukunft wird zumeist aus der Perspektive der Stadtentwicklung betrachtet, dabei sind es gerade die ländlichen Regionen, die durch Prozesse wie den demographischen Wandel bereits jetzt vor großen, gar existenziellen Herausforderungen stehen. Die Idee, dass Shuttles oder Kleinbusse gerade in den weniger dicht besiedelten Gebieten enorme Potenziale bieten, ist dabei nicht ganz so neu. Allerdings scheitern solche Ansätze bereits häufig in der Planungsphase – aus Gründen der Wirtschaftlichkeit.

Autonome Fahrzeuge bieten durch das Fehlen eines dezidierten Fahrers einen Kostenvorteil. Dennoch besteht nach wie vor das Problem, dass die Personentransportnachfrage nicht konstant ist. Auch ein autonomes Shuttle würde ungenutzt parken, wenn es nicht gebraucht wird. Hier kommt die Idee des Projekts „Kombinom“ ins Spiel: Durch die Kombination von ÖPNV und Logistik entsteht eine Symbiose mit dem Potenzial ökonomische wie auch ökologische Ressourcen zu sparen und die Fahrzeuge effizient zu nutzen.

So könnte ein Fahrzeug zunächst Pakete zustellen und auf dem Rückweg Personen vom Land in die Stadt oder von Dorf zu Dorf fahren. Großes Potenzial bietet ein solches Fahrzeug vor allem am Tag oder gar in der Nacht, d.h. zwischen den Stoßzeiten des Pendlerverkehrs. Ist die Personentransportnachfrage niedrig, steht das Fahrzeug für anderweitigen Transport zur Verfügung.

Das Ziel des Projektes ist es, auf der Basis einer Potenzialanalyse, in der Daten des ÖPNV und des Güterverkehrs in Kombination ausgewertet werden, ein Simulationsmodell für den tatsächlichen Einsatz autonomer Kleinbusse zu entwickeln. Wir bleiben gespannt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.